Inhalt: 180 vegane Kapseln
6-Monatspackung

PZN: 14017429

PHYTHOLISTIC®

Vitamin D3

  • Natürliches Vitamin D3 in pharmazeutischer Qualität aus 100% pflanzlicher Quelle
  • Erhält Knochen und Zähne und unterstützt das Immunsystem, die Muskelfunktion & den Calciumstoffwechsel
  • Verbesserte Verwertbarkeit durch ursprüngliche Pflanzenmatrix
  • Natürlich und vegan aus echter Flechte

 Das „Sonnenvitamin“ bei Vitamin D-Mangel 

 

PHYTHOLISTIC®

Vitamin D3

  • Natürliches Vitamin D3 in pharmazeutischer Qualität aus 100% pflanzlicher Quelle
  • Erhält Knochen und Zähne und unterstützt das Immunsystem, die Muskelfunktion & den Calciumstoffwechsel
  • Verbesserte Verwertbarkeit durch ursprüngliche Pflanzenmatrix
  • Natürlich und vegan aus echter Flechte

 Das „Sonnenvitamin“ bei Vitamin D-Mangel 

Inhalt: 180 vegane Kapseln
6-Monatspackung

PZN: 14017429

Vegan

 

Hergestellt in DE

 

Glutenfrei

 

Laktosefrei

 

Ohne Gentechnik

 

Vegan

 

Hergestellt in DE

 

Ohne Gentechnik

 

Glutenfrei

 

Laktosefrei

 

PHYTHOLISTIC® VITAMIN D3

Dein Vitamin D3-Lieferant aus der Natur

 

PHYTHOLISTIC® VITAMIN D3

Dein Vitamin D3 -Lieferant aus der Natur

 

PHYTHOLISTIC® VITAMIN D3

Erhältlich online oder in Deiner Apotheke

 

PHYTHOLISTIC® VITAMIN D3

Erhältlich online oder in Deiner Apotheke

 

AUCH IM WINTER GENUG SONNE

Das Sonnenvitamin unterstützt Dein Wohlbefinden und Deine Gesundheit

AUCH IM WINTER GENUG SONNE

Das Sonnenvitamin unterstützt Dein Wohlbefinden und Deine Gesundheit

Vitamin D3

20 µg pro Kapsel = 400 % des NRV

Was steckt drin?

Flechten-Extrakt
Kapsel: Cellulose (vegan)

Herkunft:

Flechten: England (Großbritannien)

Hergestellt in:

Deutschland unter pharmazeutischer Qualität

Empfohlene Dosierung:

1 Kapsel täglich

Warum Phytholistic® Vitamin D3?

Phytholistic Vitamin D3 ist die pflanzliche Innovation unter den Vitamin D3 Präparaten. Aus der natürlichen Flechte gewonnen, bietet es den pflanzlichen Vitamin D3 Komplex in seiner ursprünglichen Form. Konsequent frei von synthetischen Füll- und Hilfsstoffen und optimal dosiert versorgt Dich Phytholistic Vitamin D3 auch in sonnenarmen Monaten mit dem wichtigen Sonnenvitamin für Immunsystem und Zellteilung.

Vitamin D3

20 µg pro Kapsel = 400 % des NRV

Was steckt drin?

Flechten-Extrakt
Kapsel: Cellulose (vegan)

Herkunft:

Flechten: England (Großbritannien)

Hergestellt in:

Deutschland unter pharmazeutischer Qualität

Empfohlene Dosierung:

1 Kapsel täglich

Warum Phytholistic® Vitamin D3?

Phytholistic Vitamin D3 ist die pflanzliche Innovation unter den Vitamin D3 Präparaten. Aus der natürlichen Flechte gewonnen, bietet es den pflanzlichen Vitamin D3 Komplex in seiner ursprünglichen Form. Konsequent frei von synthetischen Füll- und Hilfsstoffen und optimal dosiert versorgt Dich Phytholistic Vitamin D3 auch in sonnenarmen Monaten mit dem wichtigen Sonnenvitamin für Immunsystem und Zellteilung.

 

Phytholistic® Vitamin D3 …

erhält Knochen und Zähne

unterstützt das Immunsystem

unterstützt die Muskelfunktion und den Calciumstoffwechsel

hat eine Funktion bei der Zellteilung

Phytholistic® Vitamin D3 …

erhält Knochen und Zähne

unterstützt das Immunsystem

unterstützt die Muskelfunktion und den Calciumstoffwechsel

hat eine Funktion bei der Zellteilung

MEISTER DER SYMBIOSE

Die Flechte

In diesen unscheinbaren Gewächsen steckt die außergewöhnliche Kraft einer uralten, hochentwickelten Symbiose. Das Duo aus Flechtenpilz und Grünalge überlebt in extremsten Umweltbedingungen, einige Sorten schaffen es selbst im Polarkreis Photosynthese zu betreiben. Als einzige vegane Quelle für Vitamin D3 verwenden wir eine Flechte aus dem feuchten England, welche für unseren wertvollen Phytholistic D3-Extrakt als idealer Rohstoff dient.

MEISTER DER SYMBIOSE

Die Flechte

In diesen unscheinbaren Gewächsen steckt die außergewöhnliche Kraft einer uralten, hochentwickelten Symbiose. Das Duo aus Flechtenpilz und Grünalge überlebt in extremsten Umweltbedingungen, einige Sorten schaffen es selbst im Polarkreis Photosynthese zu betreiben. Als einzige vegane Quelle für Vitamin D3 verwenden wir eine Flechte aus dem feuchten England, welche für unseren wertvollen Phytholistic D3-Extrakt als idealer Rohstoff dient.

Sinnvolle Ergänzungen

Sinnvolle Ergänzungen

MINERALS

PHYTHOLISTIC® CALCIUM

Für gesunde Knochen und Zähne

VITAMINS

PHYTHOLISTIC® VITAMIN B

Verringert Müdigkeit und unterstützt die Nerven

COMPLETE

PHYTHOLISTIC® GINGERIN

Für das Immunsystem

IM VERGLEICH

REIN NATÜRLICHER VITAMIN D3 Komplex

VS.

TIERISCHES VITAMIN D3

Chemisch-synthetisch vs. Natürlich

Für Phytholistic Vitamin D3 wird das natürliche Vitamin D3, auch als Cholecalciferol bekannt, aus dem nativen Rohstoff der Flechten extrahiert. Bisher war es nur möglich das weniger effektive Vitamin D2 aus pflanzlicher Quelle herzustellen. Das herkömmliche Vitamin D3 wird auch ausschließlich aus Abfällen der Schafswollindustrie gewonnen, indem das Vitamin aus dem dort enthaltenen Schweiß chemisch herausgelöst wird. Mit Phytholistic Vitamin D3 gibt es nun erstmals ein natürliches Vitamin D3-Präparat aus rein pflanzlicher Quelle, das auch besonders gut für eine vegane Ernährung geeignet ist.

IM VERGLEICH

NATÜRLICHER VITAMIN D3 KOMPLEX

VS.

TIERISCHES VITAMIN D3

Chemisch-synthetisch vs. Natürlich

Für Phytholistic Vitamin D3 wird das natürliche Vitamin D3, auch als Cholecalciferol bekannt, aus dem nativen Rohstoff der Flechten extrahiert. Bisher war es nur möglich das weniger effektive Vitamin D2 aus pflanzlicher Quelle herzustellen. Das herkömmliche Vitamin D3 wird auch ausschließlich aus Abfällen der Schafswollindustrie gewonnen, indem das Vitamin aus dem dort enthaltenen Schweiß chemisch herausgelöst wird. Mit Phytholistic Vitamin D3 gibt es nun erstmals ein natürliches Vitamin D3-Präparat aus rein pflanzlicher Quelle, das auch besonders gut für eine vegane Ernährung geeignet ist.

Noch Fragen? Wir haben die Antworten!

Fragen zur Einnahme von Phytholistic® VITAMIN D3

Wie und zu welcher Tageszeit nehme ich Phytholistic Vitamin D3 zu mir?

Wir empfehlen eine Einnahme von 1 Kapsel Phytholistic Vitamin D3 täglich über den Tag verteilt mit genügend Flüssigkeit und am besten vor einer MahlzeitFür optimale Ergebnisse empfehlen wir die regelmäßige Einnahme über mehrere Wochen.

Für wen eignet sich die Einnahme von Phytholistic® Vitamin D3 und für wen nicht?

Phytholistic Vitamin D3 eignet sich für Jung und Alt. Es ist das Vitamin für Knochen, Immunabwehr und Vitalität. Bei Menschen mit überwiegender Bürotätigkeit und Sonnenscheuen, aber auch in der dunklen Jahreszeit (Oktober bis April) kann ein Vitamin D3 Mangel auftreten. Allerdings sollte es nicht von Kindern unter 12 Jahren eingenommen werden. Bei gleichzeitiger Einnahme von Phytholistic Vitamin D3 mit Medikamenten sollte die Zufuhr mit einem Arzt abgesprochen werden. Generell empfiehlt es sich die Einnahme von Vitamin D3 zuvor mit einem Arzt abzusprechen.

Allgemeine Fragen zum Produkt

Gibt es Nebenwirkungen von Phytholistic® Vitamin D3?

Bei Einhaltung der empfohlenen Verzehrempfehlung sind keine Nebenwirkungen bekannt. Bei Anzeichen von Unverträglichkeiten bitten wir Sie einen Arzt aufzusuchen.

Kann ich Phytholistic® Vitamin D3 mit anderen Produkten sinnvoll ergänzen?

Eine sinnvolle Ergänzung zu Phytholistic Vitamin D3 sind weitere natürliche Produkte unserer Phytholistic-Reihe, insbesondere Phytholistic Vitamin B, Gingerin Complete und Phytholistic Vitamin C.

Noch Fragen? Wir haben die Antworten!

Fragen zur Einnahme von Phytholistic® Vitamin D3

Wie und zu welcher Tageszeit nehme ich Phytholistic Vitamin D3 zu mir?

Wir empfehlen eine Einnahme von 1 Kapsel Phytholistic Vitamin D3 täglich über den Tag verteilt mit genügend Flüssigkeit und am besten vor einer MahlzeitFür optimale Ergebnisse empfehlen wir die regelmäßige Einnahme über mehrere Wochen.

Für wen eignet sich die Einnahme von Phytholistic® Vitamin D3 und für wen nicht?

Phytholistic Vitamin D3 eignet sich für Jung und Alt. Es ist das Vitamin für Knochen, Immunabwehr und Vitalität. Bei Menschen mit überwiegender Bürotätigkeit und Sonnenscheuen, aber auch in der dunklen Jahreszeit (Oktober bis April) kann ein Vitamin D3 Mangel auftreten. Allerdings sollte es nicht von Kindern unter 12 Jahren eingenommen werden. Bei gleichzeitiger Einnahme von Phytholistic Vitamin D3 mit Medikamenten sollte die Zufuhr mit einem Arzt abgesprochen werden. Generell empfiehlt es sich die Einnahme von Vitamin D3 zuvor mit einem Arzt abzusprechen.

Allgemeine Fragen zum Produkt

Gibt es Nebenwirkungen von Phytholistic® Vitamin D3?

Bei Einhaltung der empfohlenen Verzehrempfehlung sind keine Nebenwirkungen bekannt. Bei Anzeichen von Unverträglichkeiten bitten wir Sie einen Arzt aufzusuchen.

Kann ich Phytholistic® Vitamin D3 mit anderen Produkten sinnvoll ergänzen?

Eine sinnvolle Ergänzung zu Phytholistic Vitamin D3 sind weitere natürliche Produkte unserer Phytholistic-Reihe, insbesondere Phytholistic Vitamin B, Gingerin Complete und Phytholistic Vitamin C.

Ich möchte mehr über Vitamin D3 erfahren

Ich möchte mehr über Vitamin D3 erfahren

Alles Wissenswerte über Vitamin D

Vitamin D gibt es in verschiedenen Varianten: dazu gehören Vitamin D2 (Ergocalciferol) und Vitamin D3. Das Vitamin D2 kommt hauptsächlich aus pflanzlichen Quellen. Das natürliche Vitamin D3, auch Cholecalciferol genannt, wird durch Sonnenstrahlung in unserer Haut gebildet. Es kommt auch in tierischen Erzeugnissen vor.

Einen kleinen Teil, etwa 5% bis 20% der benötigten Menge, können wir über die Nahrung aufnehmen. Der Rest wird über genügend Sonneneinstrahlung auf die Haut durch unseren Körper selbst produziert. Das stellt meist kein Problem in den Sommermonaten dar. Doch in den Wintermonaten leiden viele Menschen in Deutschland an einem echten Vitamin D-Mangel – etwa 30% laut der DGE.(1) Etwa 60% der deutschen Bevölkerung ist im Durchschnitt unterversorgt, d.h. mehr als die Hälfte erreicht nicht die empfohlene Vitamin-D-Aufnahme (Robert-Koch-Institut).

Zum Glück kann unser Körper das angesammelte Vitamin D im Fett- und Muskelgewebe sowie der Leber speichern, sodass wir von den natürlichen Reserven im Winter zehren können. Forscher sagen, dass das Vitamin D3 zwei bis vier Monate lang ausreichen kann. Natürlich abhängig von unserer Statur und davon, wieviel Vitamin D3 unser Körper im Sommer auf Reserve aufnehmen konnte.

Wozu braucht der Körper Vitamin D?

Vitamin D trägt zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor, einem normalen Calciumspiegel im Blut und zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei.
Vitamin D fördert den Calcium- und Phosphorhaushalt und sorgt dafür, dass sich diese Bausteine in den Knochen ablagern. Damit werden die Knochen und Zähne gestärkt. Besonders wichtig ist das bei Kindern, da sie sich im Wachstum befinden und durch ausreichend Calcium und Phosphor ein gesundes, kräftiges Skelett entwickeln können. Aber auch im Alter spielt die Knochengesundheit eine wichtige Rolle. In dieser Lebensphase erkranken die Menschen beispielsweise öfter an Osteoporose. Zum Großteil betrifft das Frauen, da ihr Östrogenspiegel nach der Menopause sinkt und die Knochen nicht mehr ausreichend durch das Hormon geschützt sind. Aber auch ein Fünftel der Männer kann die Krankheit des Knochenschwunds ereilen.

Eine ähnliche Krankheit, die einem Vitamin D- bzw. Calcium-Mangel folgt, ist Osteomalazie. Sie beschreibt eine Knochenerweichung im Zuge einer fehlenden Mineralisierung, die zu Schmerzen und „spontanen“ Knochenbrüchen führen kann.

Vitamin D trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung
Seit den dreißiger Jahren wird zudem die Wirkung von Vitamin D auf Muskeln untersucht. Schon früh konnte man bei körperlichen Aktivitäten, bzw. auch bei Sportlern eine Leistungssteigerung nach einer Bestrahlung mit UV-Licht erkennen und diese in Korrelation mit dem Vitamin-D-Spiegel bringen. Heutzutage geht man davon aus, dass Vitamin D unter anderem an der Bildung von neuen Muskeln beteiligt ist.

Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
Ebenfalls noch kein zu 100% erforschtes Thema: Vitamin D und das Immunsystem. Was man jedoch sicher sagen kann ist, dass der Nährstoff eine zentrale Rolle im Immunsystem spielt. Das Vitamin D-Hormon Calcitriol ist ein Botenstoff, der die Immunzellen in Gang bringt. Damit bildet es eine Antwort des Immunsystems auf Krankheitserreger und Viren und sorgt gleichzeitig dafür, dass das Immunsystem nicht überreagiert und sich gegen den eigenen Körper wendet.

Welche Folgen hat ein Vitamin-D-Mangel?

Ein langfristig anhaltender Vitamin-D-Mangel kann zu chronischen Krankheiten führen oder die Symptome vorhandener Krankheiten verstärken. Beispielsweise könnte dadurch das Risiko für Übergewicht (Adipositas) und damit in Verbindung stehende Erkrankungen wie Diabetes erhöht werden, da ein niedriger Vitamin-D-Spiegel Fetteinlagerungen begünstigen kann. Im Gegenzug geht Übergewicht mit größerem Vitamin-D-Bedarf einher und kann damit einen Vitamin-D-Mangel bedingen. So nehmen Forscher an, dass eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D beim Abnehmen helfen könnte.(2)

Auch bei Personen mit Asthma wird oft ein Vitamin D-Mangel festgestellt. Türkische Forscher haben zum Beispiel eine Gruppe von 90 Kindern mit Asthma untersucht und konnten erkennen, dass es eine Verbindung zwischen dem Vitamin D-Gehalt im Körper und den Asthma-Anfällen gibt.(3) Aufgrund von klinischen Tests nehmen sie an, dass der Nährstoff asthmatische Anfälle verringern könnte.

Herz-Kreislauf-Probleme können eine Folge von Vitamin D-Mangel sein. So haben die Wissenschaftler einer iranischen Universität in einer Studie festgestellt, dass der Vitalstoff Vorteile bei Diabeteskranken bringen kann.(4) Denn Diabeteskranke haben ein erhöhtes Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen. So konnte bei den Probanden nach 12 Wochen eine Verbesserung der Entzündungsmarker und des Cholesterinspiegels erreicht werden.

Vitamin D-Mangel soll aber auch zahlreiche andere Krankheiten begünstigen bzw. die Symptome verschlimmern. Darunter fallen die multiple Sklerose sowie Demenz, Migräne und ADHS. Welche Prozesse genau dahinterstecken, muss noch ausreichend erforscht werden, doch eine Verbindung scheint jetzt schon klar auf der Hand zu liegen.

Wie erkennt man einen Vitamin D-Mangel?

Häufiger krank
Da das Vitamin D einen positiven Einfluss auf das Immunsystem hat, wundert es nicht, dass es bei einem Mangel entsprechend geschwächt ist. Damit sind wir anfälliger für Krankheiten und Infekte. Wenn Sie also regelmäßig unter einer Erkältung leiden oder oft Probleme mit den Atemwegen haben, kann es durchaus an einem Vitamin D-Mangel liegen. Ausgehend von Studien, unter anderem von schwedischen Forschern, können Atemwegsinfektionen mithilfe von Vitamin D sogar vorgebeugt werden.(5) Helfen kann dies jedoch nur, wenn das Problem tatsächlich auf einen Vitamin-D-Mangel zurückzuführen ist.

Andauernde Müdigkeit und Depression
Ungenügend Vitamin D kann zu Müdigkeit und Lustlosigkeit führen. In mehreren Studien wurden Patienten mit unerklärlicher Erschöpfung behandelt.(6,7) Nach einigen Tests konnte ein Vitamin D-Mangel festgestellt werden, der auch behandelt wurde. Die Symptome sind verschwunden. Zwar gibt es bisher keine wissenschaftliche Erklärung, welcher Prozess genau dahintersteckt, doch eine Korrelation zwischen Müdigkeitssymptomen und einem Vitamin D-Mangel kann durchaus vorkommen.

Zahlreiche Menschen leiden zudem an Depressionen. Und auch hier konnten Wissenschaftler eine Verbindung zu Vitamin D finden. In einer 2018 durchgeführten Studie mit über 1600 Probanden im Alter zwischen 53 und 73 Jahren, haben die Forscher den Vitamin D-Spiegel im Blut gemessen.(8) Dabei war bei depressiven Personen weniger Vitamin D im Blut vorhanden als bei anderen Testpersonen. Somit kann man davon ausgehen, dass das Vitamin eines von vielen Faktoren für bzw. während einer Depression sein kann. Für eine Heilmethode sollte immer ein Arzt aufgesucht werden!

Knochen- und Rückenschmerzen
Da Vitamin D dafür sorgt, dass Calcium und Phosphor als die wichtigsten Bausteine in die Knochen eingelagert werden und sie damit stärken, so kann es bei einem Mangel unter anderem zu Rückenschmerzen kommen. Manchmal haben Menschen mit Rückenbeschwerden keine anatomischen Ursachen für ihr Problem. Indische Forscher untersuchten 200 Patienten mit unerklärlichen Rückenschmerzen auf verschiedene Blutwerte.(9) Sie konnten feststellen, dass die Probanden einen zu niedrigen Vitamin D-Spiegel hatten. 50% davon lagen sogar im Mangelbereich!

Eine Unterversorgung oder einen echten Mangel an Vitamin D stellt man am Blutbild fest. Es gibt verschiedene Labortests, um den Vitamin-D-Spiegel beim Hausarzt bestimmen zu lassen und mit Normwerten zu vergleichen. Zusätzlich kann der Blutwert für das sogenannte „Parathormon“ einen Hinweis auf die ausreichende Vitamin-D-Versorgung geben, denn bei schwerem Vitamin-D-Mangel kann es vom Körper erhöht werden.

In welchen Lebensmitteln findet man Vitamin D?

Vitamin D kann zum Teil auch über die Nahrung aufgenommen werden. Zwar stillt das nicht unseren täglichen Bedarf, doch die zusätzliche Dosis kann besonders in den Wintermonaten von Nöten sein. Vitamin D kann in zwei Versionen in Lebensmitteln gefunden werden: D2 in pflanzlichen und D3 in tierischen Lebensmitteln. Nur die Flechte kann als einzige Pflanze Vitamin D3 produzieren. Der Körper selbst produziert ebenfalls Vitamin D3.

In tierischen Lebensmitteln ist Vitamin D3 hauptsächlich enthalten in:

Geräucherter Aal: 90 µg / 100g
Hering: 25 µg / 100g
Lachs: 16 µg / 100g
Eier: 2,9 µg / 100g
Rinderleber: 1,7 µg / 100g
Gouda1,3 µg / 100g
Butter: 1 µg / 100g

In pflanzlichen Lebensmitteln ist Vitamin D2 zu finden in:

Avocado: 5 µg / 100g
Steinpilze: 3 µg / 100g
Angereicherte Margarine: 2,5-7,5 µg / 100g
Auch wenn Vitamin D in einigen Lebensmitteln zu finden ist, so ist es unrealistisch, dass man den kompletten Bedarf an dem Vitalstoff nur durch Nahrung decken kann. Die Lebensmittel spielen eine minimale Rolle bei der Aufnahme bzw. Produktion von D3.

Vitamin D bei veganer Ernährung
Als Veganer ist es besonders schwer Vitamin D über die Nahrung aufzunehmen. Denn das „gute“ Vitamin D3 – welches vom Organismus besser aufgenommen und verarbeitet wird – ist nur in tierischen Lebensmitteln enthalten. Als Veganer muss man also meist auf das Vitamin D2 setzen, welches in Pflanzen vorkommt.

Mit Phytholistic Vitamin D3 aus englischen Flechten haben Veganer nun erstmals eine Möglichkeit auf das aktivere Vitamin D3 zurückzugreifen.

Phytholistic® Vitamin D3

Vitamin D ist nicht gleich Vitamin D. Das Vitamin D3 ist der natürliche Nährstoff, den wir im Körper durch Sonneneinstrahlung synthetisieren können und das ebenfalls natürlich in manchen Lebensmitteln vorkommt. Vitamin D2 (oder auch Ergocalciferol) wird oft synthetisch hergestellt und vom Körper etwas anders verarbeitet.

In einer Studie der Universität Surrey konnten Wissenschaftler feststellen, dass das Vitamin D3 besser vom Körper aufgenommen und verstoffwechselt wird als Vitamin D2.(10) Nichtsdestotrotz sind weitere Untersuchungen von Nöten, um mit Sicherheit sagen zu können, dass es solch gravierende Unterschiede bei den beiden D-Vitaminen gibt.

Das phytholistische Vitamin D3 aus dem Hause Cellavent Healthcare wird aus der englischen Flechte gewonnen und ist damit vegan. Die Flechte geht eine Symbiose mit einem Pilz oder einer Alge ein, sodass sich beide gegenseitig mit den benötigten Nährstoffen versorgen. Daraus wird das Vitamin D3 gewonnen, welches problemlos auch von Vegetariern und Veganern als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden kann.

Warum aber ausgerechnet auf das Phytholistic® Präparat setzen? Im Gegensatz zu anderen Nahrungsergänzungsanbietern, die die Nährstoffe isoliert anbieten, setzten die phytholistischen Präparate auf die ganzheitliche Kraft. Das bedeutet, dass das Vitamin in seiner ursprünglichen pflanzlichen Matrix aus Vitalstoffen eingebunden ist. Auf diese Weise kann es genauso gut vom Körper aufgenommen und verstoffwechselt werden, als wenn Sie das Vitamin direkt mit der Pflanze aufnehmen würden.

Denn warum wird stets empfohlen, dass man Vitamine und Nährstoffe direkt über Lebensmittel oder aus der Natur präferieren soll? Weil sie auf diese Weise am besten vom Organismus aufgenommen und verarbeitet werden, was nicht zuletzt an den anderen Vitalstoffen liegen wird, die wir mit aufnehmen. Während die isolierten Vitamine und Mineralien in konzentrierter Menge nicht mehr der ursprünglichen Wirkung der eigentlichen Pflanze entsprechen können.

Die Phytholistica bieten Ihnen eine optimale Dosis Gesundheit auf täglicher Basis mit einer Langzeitwirkung. Im Gegensatz zu gängigen Nahrungsergänzungsmittel wird das Phytholistic® Vitamin D3 nicht als Monopräparat angeboten. Das Vitamin wird in seine natürliche pflanzliche Matrix eingeschlossen, sodass diese vom Körper besser aufgenommen und verarbeitet werden können.

Quellen

http://www.dge.de/wissenschaft/ernaehrungsberichte/13-dge-ernaehrungsbericht/
https://academic.oup.com/ajcn/article/85/1/54/4649418
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29411726
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29432877
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26319134
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21206551
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26543719
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29300436
https://link.springer.com/article/10.1007/s12291-014-0435-3
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22552031
Robert Koch Institut: Antworten des Robert Koch-Instituts auf häufig gestellte Fragen zu Vitamin D,
Stand 27.6.2014, URL: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Vitamin_D/Vitamin_D_FAQ-Liste.html

Phytholistic® Vitamin D

Natürlicher Flechten-Extrakt als einzigartige, vegane Vitamin-D3-Quelle

Amazon
Onlineshop

VITAMIN D3

Alles Wissenswerte über Vitamin D

Vitamin D gibt es in verschiedenen Varianten: dazu gehören Vitamin D2 (Ergocalciferol) und Vitamin D3. Das Vitamin D2 kommt hauptsächlich aus pflanzlichen Quellen. Das natürliche Vitamin D3, auch Cholecalciferol genannt, wird durch Sonnenstrahlung in unserer Haut gebildet. Es kommt auch in tierischen Erzeugnissen vor.
Einen kleinen Teil, etwa 5% bis 20% der benötigten Menge, können wir über die Nahrung aufnehmen. Der Rest wird über genügend Sonneneinstrahlung auf die Haut durch unseren Körper selbst produziert. Das stellt meist kein Problem in den Sommermonaten dar. Doch in den Wintermonaten leiden viele Menschen in Deutschland an einem echten Vitamin D-Mangel – etwa 30% laut der DGE.(1) Etwa 60% der deutschen Bevölkerung ist im Durchschnitt unterversorgt, d.h. mehr als die Hälfte erreicht nicht die empfohlene Vitamin-D-Aufnahme (Robert-Koch-Institut).

Zum Glück kann unser Körper das angesammelte Vitamin D im Fett- und Muskelgewebe sowie der Leber speichern, sodass wir von den natürlichen Reserven im Winter zehren können. Forscher sagen, dass das Vitamin D3 zwei bis vier Monate lang ausreichen kann. Natürlich abhängig von unserer Statur und davon, wieviel Vitamin D3 unser Körper im Sommer auf Reserve aufnehmen konnte.

Wozu braucht der Körper Vitamin D?

Vitamin D trägt zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor, einem normalen Calciumspiegel im Blut und zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei.

Vitamin D fördert den Calcium- und Phosphorhaushalt und sorgt dafür, dass sich diese Bausteine in den Knochen ablagern. Damit werden die Knochen und Zähne gestärkt. Besonders wichtig ist das bei Kindern, da sie sich im Wachstum befinden und durch ausreichend Calcium und Phosphor ein gesundes, kräftiges Skelett entwickeln können. Aber auch im Alter spielt die Knochengesundheit eine wichtige Rolle. In dieser Lebensphase erkranken die Menschen beispielsweise öfter an Osteoporose. Zum Großteil betrifft das Frauen, da ihr Östrogenspiegel nach der Menopause sinkt und die Knochen nicht mehr ausreichend durch das Hormon geschützt sind. Aber auch ein Fünftel der Männer kann die Krankheit des Knochenschwunds ereilen.

Eine ähnliche Krankheit, die einem Vitamin D- bzw. Calcium-Mangel folgt, ist Osteomalazie. Sie beschreibt eine Knochenerweichung im Zuge einer fehlenden Mineralisierung, die zu Schmerzen und „spontanen“ Knochenbrüchen führen kann.

Vitamin D trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung

Seit den dreißiger Jahren wird zudem die Wirkung von Vitamin D auf Muskeln untersucht. Schon früh konnte man bei körperlichen Aktivitäten, bzw. auch bei Sportlern eine Leistungssteigerung nach einer Bestrahlung mit UV-Licht erkennen und diese in Korrelation mit dem Vitamin-D-Spiegel bringen. Heutzutage geht man davon aus, dass Vitamin D unter anderem an der Bildung von neuen Muskeln beteiligt ist.

Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Ebenfalls noch kein zu 100% erforschtes Thema: Vitamin D und das Immunsystem. Was man jedoch sicher sagen kann ist, dass der Nährstoff eine zentrale Rolle im Immunsystem spielt. Das Vitamin D-Hormon Calcitriol ist ein Botenstoff, der die Immunzellen in Gang bringt. Damit bildet es eine Antwort des Immunsystems auf Krankheitserreger und Viren und sorgt gleichzeitig dafür, dass das Immunsystem nicht überreagiert und sich gegen den eigenen Körper wendet.

Welche Folgen hat ein Vitamin-D-Mangel?

Ein langfristig anhaltender Vitamin-D-Mangel kann zu chronischen Krankheiten führen oder die Symptome vorhandener Krankheiten verstärken. Beispielsweise könnte dadurch das Risiko für Übergewicht (Adipositas) und damit in Verbindung stehende Erkrankungen wie Diabetes erhöht werden, da ein niedriger Vitamin-D-Spiegel Fetteinlagerungen begünstigen kann. Im Gegenzug geht Übergewicht mit größerem Vitamin-D-Bedarf einher und kann damit einen Vitamin-D-Mangel bedingen. So nehmen Forscher an, dass eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D beim Abnehmen helfen könnte.(2)

Auch bei Personen mit Asthma wird oft ein Vitamin D-Mangel festgestellt. Türkische Forscher haben zum Beispiel eine Gruppe von 90 Kindern mit Asthma untersucht und konnten erkennen, dass es eine Verbindung zwischen dem Vitamin D-Gehalt im Körper und den Asthma-Anfällen gibt.(3) Aufgrund von klinischen Tests nehmen sie an, dass der Nährstoff asthmatische Anfälle verringern könnte.

Herz-Kreislauf-Probleme können eine Folge von Vitamin D-Mangel sein. So haben die Wissenschaftler einer iranischen Universität in einer Studie festgestellt, dass der Vitalstoff Vorteile bei Diabeteskranken bringen kann.(4) Denn Diabeteskranke haben ein erhöhtes Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen. So konnte bei den Probanden nach 12 Wochen eine Verbesserung der Entzündungsmarker und des Cholesterinspiegels erreicht werden.

Vitamin D-Mangel soll aber auch zahlreiche andere Krankheiten begünstigen bzw. die Symptome verschlimmern. Darunter fallen die multiple Sklerose sowie Demenz, Migräne und ADHS. Welche Prozesse genau dahinterstecken, muss noch ausreichend erforscht werden, doch eine Verbindung scheint jetzt schon klar auf der Hand zu liegen.

Wie erkennt man einen Vitamin D-Mangel?

Häufiger krank

Da das Vitamin D einen positiven Einfluss auf das Immunsystem hat, wundert es nicht, dass es bei einem Mangel entsprechend geschwächt ist. Damit sind wir anfälliger für Krankheiten und Infekte. Wenn Sie also regelmäßig unter einer Erkältung leiden oder oft Probleme mit den Atemwegen haben, kann es durchaus an einem Vitamin D-Mangel liegen. Ausgehend von Studien, unter anderem von schwedischen Forschern, können Atemwegsinfektionen mithilfe von Vitamin D sogar vorgebeugt werden.(5) Helfen kann dies jedoch nur, wenn das Problem tatsächlich auf einen Vitamin-D-Mangel zurückzuführen ist.

Andauernde Müdigkeit und Depression

Ungenügend Vitamin D kann zu Müdigkeit und Lustlosigkeit führen. In mehreren Studien wurden Patienten mit unerklärlicher Erschöpfung behandelt.(6,7) Nach einigen Tests konnte ein Vitamin D-Mangel festgestellt werden, der auch behandelt wurde. Die Symptome sind verschwunden. Zwar gibt es bisher keine wissenschaftliche Erklärung, welcher Prozess genau dahintersteckt, doch eine Korrelation zwischen Müdigkeitssymptomen und einem Vitamin D-Mangel kann durchaus vorkommen.

Zahlreiche Menschen leiden zudem an Depressionen. Und auch hier konnten Wissenschaftler eine Verbindung zu Vitamin D finden. In einer 2018 durchgeführten Studie mit über 1600 Probanden im Alter zwischen 53 und 73 Jahren, haben die Forscher den Vitamin D-Spiegel im Blut gemessen.(8) Dabei war bei depressiven Personen weniger Vitamin D im Blut vorhanden als bei anderen Testpersonen. Somit kann man davon ausgehen, dass das Vitamin eines von vielen Faktoren für bzw. während einer Depression sein kann. Für eine Heilmethode sollte immer ein Arzt aufgesucht werden!

Knochen- und Rückenschmerzen

Da Vitamin D dafür sorgt, dass Calcium und Phosphor als die wichtigsten Bausteine in die Knochen eingelagert werden und sie damit stärken, so kann es bei einem Mangel unter anderem zu Rückenschmerzen kommen. Manchmal haben Menschen mit Rückenbeschwerden keine anatomischen Ursachen für ihr Problem. Indische Forscher untersuchten 200 Patienten mit unerklärlichen Rückenschmerzen auf verschiedene Blutwerte.(9) Sie konnten feststellen, dass die Probanden einen zu niedrigen Vitamin D-Spiegel hatten. 50% davon lagen sogar im Mangelbereich!

Eine Unterversorgung oder einen echten Mangel an Vitamin D stellt man am Blutbild fest. Es gibt verschiedene Labortests, um den Vitamin-D-Spiegel beim Hausarzt bestimmen zu lassen und mit Normwerten zu vergleichen. Zusätzlich kann der Blutwert für das sogenannte „Parathormon“ einen Hinweis auf die ausreichende Vitamin-D-Versorgung geben, denn bei schwerem Vitamin-D-Mangel kann es vom Körper erhöht werden.

In welchen Lebensmitteln findet man Vitamin D?

Vitamin D kann zum Teil auch über die Nahrung aufgenommen werden. Zwar stillt das nicht unseren täglichen Bedarf, doch die zusätzliche Dosis kann besonders in den Wintermonaten von Nöten sein. Vitamin D kann in zwei Versionen in Lebensmitteln gefunden werden: D2 in pflanzlichen und D3 in tierischen Lebensmitteln. Nur die Flechte kann als einzige Pflanze Vitamin D3 produzieren. Der Körper selbst produziert ebenfalls Vitamin D3.

In tierischen Lebensmitteln ist Vitamin D3 hauptsächlich enthalten in:

geräucherter Aal90 µg/100g
Hering25 µg/100g
Lachs16 µg/100g
Eier2,9 µg/100g
Rinderleber1,7 µg/100g
Gouda1,3 µg/100g
Butter1 µg/100g

In pflanzlichen Lebensmitteln ist Vitamin D2 zu finden in:

Avocado5 µg/100g
Steinpilze3 µg/100g
Angereicherte Margarine2,5-7,5 µg/100g

Auch wenn Vitamin D in einigen Lebensmitteln zu finden ist, so ist es unrealistisch, dass man den kompletten Bedarf an dem Vitalstoff nur durch Nahrung decken kann. Die Lebensmittel spielen eine minimale Rolle bei der Aufnahme bzw. Produktion von D3.

Vitamin D bei veganer Ernährung

Als Veganer ist es besonders schwer Vitamin D über die Nahrung aufzunehmen. Denn das „gute“ Vitamin D3 – welches vom Organismus besser aufgenommen und verarbeitet wird – ist nur in tierischen Lebensmitteln enthalten. Als Veganer muss man also meist auf das Vitamin D2 setzen, welches in Pflanzen vorkommt.

Mit Phytholistic Vitamin D3 aus englischen Flechten haben Veganer nun erstmals eine Möglichkeit auf das aktivere Vitamin D3 zurückzugreifen.

Phytholistic® Vitamin D3

Vitamin D ist nicht gleich Vitamin D. Das Vitamin D3 ist der natürliche Nährstoff, den wir im Körper durch Sonneneinstrahlung synthetisieren können und das ebenfalls natürlich in manchen Lebensmitteln vorkommt. Vitamin D2 (oder auch Ergocalciferol) wird oft synthetisch hergestellt und vom Körper etwas anders verarbeitet.

In einer Studie der Universität Surrey konnten Wissenschaftler feststellen, dass das Vitamin D3 besser vom Körper aufgenommen und verstoffwechselt wird als Vitamin D2.(10) Nichtsdestotrotz sind weitere Untersuchungen von Nöten, um mit Sicherheit sagen zu können, dass es solch gravierende Unterschiede bei den beiden D-Vitaminen gibt.

Das phytholistische Vitamin D3 aus dem Hause Cellavent Healthcare wird aus der englischen Flechte gewonnen und ist damit vegan. Die Flechte geht eine Symbiose mit einem Pilz oder einer Alge ein, sodass sich beide gegenseitig mit den benötigten Nährstoffen versorgen. Daraus wird das Vitamin D3 gewonnen, welches problemlos auch von Vegetariern und Veganern als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden kann.

Warum aber ausgerechnet auf das Phytholistic® Präparat setzen? Im Gegensatz zu anderen Nahrungsergänzungsanbietern, die die Nährstoffe isoliert anbieten, setzten die phytholistischen Präparate auf die ganzheitliche Kraft. Das bedeutet, dass das Vitamin in seiner ursprünglichen pflanzlichen Matrix aus Vitalstoffen eingebunden ist. Auf diese Weise kann es genauso gut vom Körper aufgenommen und verstoffwechselt werden, als wenn Sie das Vitamin direkt mit der Pflanze aufnehmen würden.

Denn warum wird stets empfohlen, dass man Vitamine und Nährstoffe direkt über Lebensmittel oder aus der Natur präferieren soll? Weil sie auf diese Weise am besten vom Organismus aufgenommen und verarbeitet werden, was nicht zuletzt an den anderen Vitalstoffen liegen wird, die wir mit aufnehmen. Während die isolierten Vitamine und Mineralien in konzentrierter Menge nicht mehr der ursprünglichen Wirkung der eigentlichen Pflanze entsprechen können.

Die Phytholistica bieten Ihnen eine optimale Dosis Gesundheit auf täglicher Basis mit einer Langzeitwirkung. Im Gegensatz zu gängigen Nahrungsergänzungsmittel wird das Phytholistic® Vitamin D3 nicht als Monopräparat angeboten. Das Vitamin wird in seine natürliche pflanzliche Matrix eingeschlossen, sodass diese vom Körper besser aufgenommen und verarbeitet werden können.

Quellen

  • http://www.dge.de/wissenschaft/ernaehrungsberichte/13-dge-ernaehrungsbericht/
  • https://academic.oup.com/ajcn/article/85/1/54/4649418
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29411726
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29432877
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26319134
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21206551
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26543719
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29300436
  • https://link.springer.com/article/10.1007/s12291-014-0435-3
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22552031
  • Robert Koch Institut: Antworten des Robert Koch-Instituts auf häufig gestellte Fragen zu Vitamin D,
    Stand 27.6.2014, URL: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Vitamin_D/Vitamin_D_FAQ-Liste.html

Phytholistic® Vitamin D

Natürlicher Flechten-Extrakt als einzigartige, vegane Vitamin-D3-Quelle

Amazon
Onlineshop